Silberfleisch IX

Aphra Tesla

Ich erwache aus einem schrecklichen Traum.
Dass es Spätherbst, Winter ist.
Dass wir mit meiner Mutter leben wie vorher und sind Wächterinnen.
Wir schlafen im selben Bett.
Wir sind gleich Alt.
Wir sind alle gleich Alt.
Ich höre dem Regen zu.
Die Vorfahren irren durch unbekannte Räume herum.
Ihre Augen sind zur Finsternis verkehrt.
Sie betrachten mich.
Deshalb denke ich:
Ein Zustand ist nicht ein vorausgesetzter Zustand,
sondern ein rückwirkender Effekt des Bekommens.
Dass etwas tatsächlich ist, ist kein vorausgegebener Zustand.
Die Agonie des Menschens ist nicht erblickt zu werden.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s